deutsch
english
français
español
Alle Texte übernehmen

Vorbemerkungen - Fluchttürsteuerung BKS FTNT 10/20

In LV einfügen (für Formate GAEB, Word, Excel, Text)

Vorbemerkungen - Fluchttürsteuerung BKS FTNT10/20

Die BKS-FTNT10/20 Fluchtwegsteuerung ist ein Sicherungssystem gegen Missbrauch von einflügeligen und zweiflügeligen Türen in Rettungswegen, nach den Richtlinien der EltVTR. Die Steuerung ist sowohl als "standalone" Einzeltürsteuerung,  als auch im Online-System GU-BKS NET einsetzbar.
Die BKS-FTNT10/20 Fluchtwegsteuerung besteht aus einer im Gerät integrierten Not-Taste und ist geeignet zum Einbau in Unterputz-Gerätedosen. Die Signalisierung erfolgt über eine eindeutige dynamische und farbliche Symboldarstellung.                     
Zum System gehört der Schlüsselschalter ST10. Zur Stromversorgung kommen Unterputznetzteile EN 60335, oder optional externe Netzteile mit Notstromversorgung nach der EN 60335 zum Einsatz, die den Anforderungen der EltVTR entsprechen.
Für einen Online-Betrieb der Steuerung wird der Bus Koppler BK10 benötigt. Das Buskopplermodul BK10 dient darüber hinaus zur Anbindung an alle vernetzbaren elektromechanischen Produkte der GU-BKS NET Systemumgebung.

Über optionale I/O-Module können weitere Geräte an das System angeschlossen werden.
Je nach Gerätekonfiguration lassen sich an die FTNT10/20 folgende Geräte über programmierbare Ein-/Ausgänge anbinden:

- Türkontakte
- Motorschlösser
- Signalgeber
- Gefahrenmeldeanlagen (BMZ)
- Drehtürantriebe
- Automatiktüren

Die Fluchtwegsteuerung konfiguriert sich in Abhängigkeit der am Bus angeschlossenen GU-BKS-NET Komponenten automatisch. Zusätzliche Steuerungsparameter werden über die PC-Konfigurationssoftware CF10 sowohl im online- als auch im offline-Betrieb über den integrierten USB Anschluss programmiert. Optional kann ein BKS Panikschloss mit Fluchttürüberwachung an die Steuerung angeschlossen werden.
Dadurch ist die berechtigte Begehung der Tür unter Verwendung des Profilzylinders in der Tür möglich. Für eine automatische Entriegelung der Tür durch eine Brand- / Gefahrenmeldeanlage steht ein Eingang zur Verfügung. Zum Schutz der Steuerung vor Manipulationsversuchen ist eine Sabotagemeldelinie integriert.
 
Im vernetzten Betrieb kann das Fluchttürsystem BKS FTNT10/20 über den Buskoppler BK10 direkt mit dem GU-BKS NET Systembus kommunizieren. Ein direkter Anschluss des Systembusses an das Gebäudemanagementsystem GEMOS oder das GU-BKS Zutrittskontrollsystem Gemos Access über den Buskoppler CU/CE 10 muss möglich sein.

Die Unterputzkomponenten können mit Standard Schalterprogrammen verschiedener Hersteller (System 55) kombiniert werden. Optional kann ein Aufputzgehäuse in Edelstahlausführung verwendet werden.


Fluchttürsteuerung FTNT10 / FTNT20

Fluchttürsteuerung BKS FTNT10

2
Fluchttürsteuerung
In LV einfügen (für Formate GAEB, Word, Excel, Text)
2.1
.....
Stck
............... €
............... €

Fluchttürsteuerung BKS FTNT10

Zur zentralen Freischaltung oder Überwachung und Steuerung von einer ein- oder zweiflügligen Fluchttür. Einsatz als standalone oder vernetztes System.

Parametrierbar über integriertem Mini-USB-Anschluss über PC mit der Konfigurations-Software CF10. Verpolsichere Verkabelung der Systemkomponenten über Systemstecker, vorkonfektionierte Systemkabel im Lieferumfang enthalten. Bei Standardanwendung keine Programmierung notwendig, da sich das System in Verbindung mit anderen GU-BKS NET Komponenten selbst parametriert. Anschlussmöglichkeit von zwei Verriegelungselementen.

Separater Eingang für zusätzlichen Schlüsselschalter, konfigurierbarer Eingang, zum Beispiel als GMA-Eingang. Ein- und Ausgänge mit optionalen I/O-Modulen erweiterbar.

Betriebstemperatur: -20°C bis +55°C
Betriebsspannung: DC 24V (-15% /+10%)
Nennstromaufnahme: 80 mA
Kontaktbelastbarkeit der Relaisausgang: 1A bei DC 30V
Schutzklasse: IP 20
Abmessungen: ø 55mm, Tiefe 45mm

Inkl.: Vorkonfektioniertes Systemkabel

Installation:
- u.P.: in Standard-Unterputzdosen (Durchmesser 55mm, Tiefe 61mm)
- a.P.: in optionalem Aufputzgehäuse

Prüfungen: CE - Kennzeichnung,
Baumusterprüfung: Zulassung nach EltVTR

Fabrikat: G.-U / BKS
Typ: BKS FTNT10


Fluchttürsteuerung BKS FTNT20

In LV einfügen (für Formate GAEB, Word, Excel, Text)
2.2
.....
Stck
............... €
............... €

Fluchttürsteuerung BKS FTNT20

Zur zentralen Freischaltung oder Überwachung und Steuerung von einer ein- oder zweiflügligen Fluchttür. Einsatz als standalone oder vernetztes System.

Ausgestattet mit 2 Sicherheitsrelais für die zentrale Freischaltung über die Nottaste BKS BFNT10.
Parametrierbar über integriertem Mini-USB-Anschluss über PC mit der Konfigurations-Software CF10. Verpolsichere Verkabelung der Systemkomponenten über Systemstecker, vorkonfektionierte Systemkabel im Lieferumfang enthalten. Bei Standardanwendung keine Programmierung notwendig, da sich das System in Verbindung mit anderen GU-BKS NET Komponenten selbst parametriert. Anschlussmöglichkeit von zwei Verriegelungselementen.

Separater Eingang für zusätzlichen Schlüsselschalter, konfigurierbarer Eingang, zum Beispiel als GMA-Eingang. Ein- und Ausgänge mit optionalen I/O-Modulen erweiterbar.

Betriebstemperatur: -20°C bis +55°C
Betriebsspannung: DC 24V (-15% /+10%)
Nennstromaufnahme: 80 mA
Kontaktbelastbarkeit der Relaisausgang: 1A bei DC 30V
Schutzklasse: IP 20
Abmessungen: ø 55mm, Tiefe 45mm

Inkl.: Vorkonfektioniertes Systemkabel

Installation:
- u.P.: in Standard-Unterputzdosen (Durchmesser 55mm, Tiefe 61mm)
- a.P.: in optionalem Aufputzgehäuse

Prüfungen: CE - Kennzeichnung,
Baumusterprüfung: Zulassung nach EltVTR

Fabrikat: G.-U / BKS
Typ: BKS FTNT20


Gebäudebuskoppler CU10

Buskoppler CU10, für FT Steuerung BKS FTNT10/20

In LV einfügen (für Formate GAEB, Word, Excel, Text)
2.3
.....
Stck
............... €
............... €

Buskoppler CU10, für FT Steuerung BKS FTNT10/20

Buskoppler CU10, als Schnittstelle zwischen GU-BKS FTNT10/20 und dem PC (USB) oder dem Gebäudemanagementsystem GEMOS über den GU-BKS-NET Bus.

Betriebstemperatur: -20°C bis +55°C
Betriebsspannung: DC 5V über USB
Schutzart: IP44
Schutzklasse: III
Abmessungen: 45 x 90 x 25mm

Fabrikat: G.-U / BKS
Typ: Buskoppler CU10


Buskoppler CE10, für FT Steuerung BKS FTNT10/20

In LV einfügen (für Formate GAEB, Word, Excel, Text)
2.4
.....
Stck
............... €
............... €

Buskoppler CE10, für FT Steuerung BKS FTNT10/20

Buskoppler CE10, als Schnittstelle zwischen GU-BKS FTNT10/20 und dem lokalen Netzwerk (Ethernet).

Der Koppler ermöglicht die dezentrale Anbindung von GU-BKS NET Komponenten an das bauseitige Netzwerk (LAN).

Betriebstemperatur: -20°C bis +55°C
Betriebsspannung: 12-24 VDC
Schutzart: IP44
Schutzklasse: III
Abmessungen: 45 x 90 x 25mm

Fabrikat: G.-U / BKS
Typ: Buskoppler CE10


Buskoppler BK10

Buskoppler BK10, für FT Steuerung BKS FTNT 10/20

In LV einfügen (für Formate GAEB, Word, Excel, Text)
2.5
.....
Stck
............... €
............... €

Buskoppler BK10, für FT Steuerung BKS FTNT 10/20

Buskoppler BK10, zur Herstellung einer Onlineverbindung für die FT Steuerung BKS FTNT 10/20.
Der BK10 dient als Schnittstelle zwischen dem GU-BKS-Net Türbus und dem GU-BKS-NET Gebäudebus.
Beim Einsatz des Buskopplers BK10 übernimmt dieser die Verwaltung der Systemfunktionen der Türkomponenten und den Datenaustausch mit dem Gebäudebus und Steuerungs- und Anzeigesystemen.

( ) u.P. Montage
( ) a.P. Montage

Betriebstemperatur: -20°C bis +55°C
Betriebsspannung: DC 12-24V (-15% /+10%)
Stromaufnahme: 105 mA
Schutzart: u.P IP 20 (Abmessungen: ø 55mm, Tiefe 30mm)
Schutzart: a.P IP 65

Fabrikat: G.-U / BKS
Typ: Buskoppler BK10


GU-BKS-NET I/O-Modul

In LV einfügen (für Formate GAEB, Word, Excel, Text)
2.6
.....
Stck
............... €
............... €

GU-BKS-NET I/O-Modul

Ein-/Ausgabemodul zum Anschluss an den GU-BKS-NET Türbus zur Erweiterung der Fluchttürsteuerung um bis zu 8 Ein- und 8 Ausgänge. Das Modul enthält je 4 Ein-und 4 Ausgänge, es können max. 2 Module je Tür angeschlossen werden.
Alle Ein- und Ausgänge sind über die Software CF10 parametrierbar und verfügen über je eine Status-LED. Die Adressierung erfolgt über Jumper. Anschluss über 2-adrigen GU-BKS-NET Türbus.

Anschlussmöglichkeit für z.B. Drehtürantrieb, Motorschloss, Signalgeber, Zutrittskontrolle, Gegensprechanlage

Umgebungstemperatur: -10°C bis +40°C
Schutzart: IP 65
Spannungsversorgung: 24V DC / 100 mA

Fabrikat: G.-U / BKS
Artikelnummer: B 5580 0321



X
Messen

BAU 2015

München, Deutschland

19.01. - 24.01.2015

Sie finden uns in
Halle C4, Stand 339


INFACOMA

Thessaloniki, Griechenland

12.02. - 15.02.2015

Sie finden uns in
Halle 13, Stand 21
Downloads
Unternehmensfilm
Unternehmensfilm
Sprache: Deutsch
Bezeichnung Dateigröße Download
OBJEKTcompendium – Sicherheitstechnische Gebäudeausstattung aus einer Hand 5,9 MB Download
Objektlösungen für die Fassade 3,5 MB Download