Altenburgschule

ORANGE BLU bzw. das Vor­gängerbüro zsp architekten | peter vor­beck wurde mit der Pla­nung und Reali­sie­rung einer Mensa mit ange­schlos­sener sozi­al­päd­ago­gi­scher Bera­tungs­stelle beauf­tragt. Der Neubau erwei­tert sowohl das Rau­m­angebot für den Ganz­tagsbe­reich als auch die Mensaver­sorgung für den geplanten Schul­campus. So lassen sich zukünftig in 2-3 Schichten bis zu 500 Per­sonen ver­sorgen. Als Ver­samm­lungs­stätte für beide Schulen schafft der Neubau zudem ein erwei­tertes Betreuungs­angebot für die Schulso­zi­al­arbeit. Der ein­ge­schos­sige Baukörper steht frei auf der Schulhof­fläche des denkmalge­schützten Jugend­stil-Ensembles der Altenburg­schule und ver­läuft par­allel zur Straße und zu der alten Schulhofmauer. Durch ein aus­kra­gendes Vor­dach ent­steht eine über­dachte Pau­sen­hof­fläche. Der Solitär ori­en­tiert den Spei­se­saal mit großzügigen Ver­glasungen in Rich­tung Schulhof und Straße. Er bildet alle Funk­tionen nach außen deut­lich durch den Wechsel von offenen und geschlos­senen Flächen ab.

Mit einer Bau­zeit von weniger als einem Jahr wurde das 600 m² große Pro­jekt pünkt­lich zu Schuljah­res­be­ginn und inn­er­halb des Kos­tenrah­mens fer­tig­ge­stellt. Die offi­zi­elle Eröff­nung fand am Ende 2015 statt. ORANGE BLU hat mit dem Mensa-Neubau klar struktu­rierte Räume mit heller und freund­li­cher Atmo­sphäre geschaffen. Damit Schüler und Lehrer in einer Not­si­tua­tion jeder­zeit das Gebäude sicher ver­lassen können, wurden Flucht­tür­steue­rungen von Gretsch­-Unitas ver­baut und die Türen sind durch Mehr­fachver­riege­lungs­schlösser gesi­chert.

GU-Lösung: Flucht­tür­steue­rungen und SECURY-Mehrfachverriegelungsschlösser



Zutrittskontrolle

Zutrittskontrolle

Mehr erfahren
Flucht- und Rettungswege

Flucht- und Rettungswege

Mehr erfahren
Objektlösungen

Objektlösungen

Mehr erfahren