Brent Civic Centre

Das Brent Civic Centre ist ein Mehrzweck-Gemeindehaus, gegenüber der Wembley Arena und dem Wembley-Stadion in London, welches Theater, Konzert- und Festhallen für z. B. Hochzeiten beherbergt.

Das beeindruckende Foyer und Atrium wurde als flexibler Raum konzipiert, in dem die große öffentliche Treppe Sitzplätze bietet für die "Wembley Live" Veranstaltungen. Zusätzlich gibt es eine moderne Bibliothek sowie ein Lernzentrum.

Die Stadtverwaltung konnte durch diesen Neubau ihre Vision einer kommunalen Verwaltung mit gesellschaftlichen, öffentlichen und administrativen Funktionen an einem Standort zusammenfassen.

Die Gebäudeabschnitte sind um ein hochgelegenes, von Tageslicht durchströmtes Foyer und Atrium angeordnet, das wiederum ein großes öffentliches Amphitheater und eine Freitreppe beherbergt. Die hier aufgeführten Programme mit hochwertigen Kunst- und Kulturerlebnissen werten das Gebäude weiter auf. Eine mit Holzlisenen verkleidete Rotunde, «The Drum» genannt, steht auffällig im Zentrum des Gebäudes und beherbergt einen Mehrzweck-Gemeindesaal, eine Bibliothek, ein Bürgerbüro und einen Ratssaal.

Dieser Planungsentwurf beinhaltete die Verwendung vieler verschiedener Fassadensysteme, was zu zahlreichen und komplexen Schnittstellen während der Planungs- und Montagephase dieses Projekts führte. Konstruktive Anforderungen erforderten die Verwendung vorgefertigter, großformatiger Fassadenelemente und einem vor Ort montierten Pfosten-Riegel-System.

Dabei wurde die Herausforderung von 16 verschiedenen Fassadentypen in verschiedenen Materialien in einzigartiger Weise umgesetzt.

  • Elementfassaden an den Büroetagen
  • Abgehängte, punktgehaltene Glasfassaden im Bereich des Eingangsatriums
  • SG-Fassaden vor den Treppenhäusern
  • Stahl-P/R-Systeme mit integrierten Glas-Sonnenschutzlamellen an der Hauptfassade
  • Elementierte Doppelhautfassaden mit schalldämmenden Holzbrüstungen
  • Wärmedämmpaneele mit Fensterbändern und Holzlisenen im Bereich «The Drum»

Diese komplexe Konstruktion der Fassade stellte das Montageteam vor Ort vor zahlreiche Herausforderungen.  

Das Gebäude wurde mit dem begehrten BREEAM-Prädikat, dem Bewertungssystem für ökologische und soziokulturelle Aspekte der Nachhaltigkeit von Gebäuden, mit “Hervorragend” ausgezeichnet. Das Brent Civic Centre ist das erste Projekt in seiner Kategorie des Landes, welches diese hohe Anforderung erreicht hat. Die CO2-Emissionen wurden um 33 % gesenkt, da Sonnenschutz, natürliche Belüftung, leistungsstarke Fassaden sowie eine Kombination von Kühlungs-, Heizungs- und Stromversorgungssystemen zum Einsatz kamen. Es ist das nachhaltigste kommunale Gebäude, das seinerzeit in Großbritannien fertiggestellt wurde.

Die natürliche Belüftung erfolgt über Klapp- und Senk-Klappfenster mit verdeckt eingebauten Kettenantrieben, welche mit der übergeordneten BMS verbunden sind und millimetergenau sowie bedarfsgerecht positioniert werden können. Die von Gretsch-Unitas gelieferte Technik für die Gebäudeöffnungen wurden in enger Abstimmung mit dem Verarbeiter speziell für dieses Projekt entwickelt und im hauseigenen Prüfzentrum bei GU auf ihre Gebrauchstauglichkeit einer Dauerfunktionsprüfung unterzogen.

Zur Zustandsüberwachung wurden zusätzlich verdeckt eingebaute Rückmeldekontakte verwendet. Mit diesen Kontakten kann die geschlossene und verriegelte Position der Fensterelemente eindeutig abgefragt werden und bietet der Gebäudeleittechnik einen zusätzlichen Nutzen.

GU-Lösung: Senkklappfenster in Aluminium-Pfosten/Riegel