GRIMMWELT

Die GRIMMWELT Kassel ist ein Ausstellungshaus zu den Werken, zum Wirken und zum Leben der Brüder Grimm. Das Ausstellungshaus bietet interaktive Präsentationen zum Deutschen Wörterbuch, zu den Kinder- und Hausmärchen sowie zum Leben von Jacob und Wilhelm Grimm. Es ist in 25 Bereiche aufgeteilt, die mit Wörtern aus dem Deutschen Wörterbuch benannt sind. Zusätzlich zeigt die GRIMMWELT wechselnde Sonderausstellungen.

Ausstellungsgebäude für die Präsentation des Werkes der Brüder Grimm

Die GRIMMWELT liegt an der südlichen Kante des Weinbergs inmitten einer denkmalgeschützten, reizvollen Parklandschaft. Terrassen, alte steinerne Treppenanlagen und Mauerfragmente prägen die besondere Atmosphäre des Ortes. Im Inneren entstehen dabei Split-Level-Ebenen, die sich um einen zentralen Auftaktraum gruppieren und im spannungsreichen Dialog die einzelnen Themenschwerpunkte der Ausstellung präsentieren.

Die Treppe ist zentrales Entwurfsmotiv und formt das Gebäude – so auch das begehbare Flachdach, das mit ausgedehnten Abstufungen sanft ansteigt und als Terrasse für öffentliche Veranstaltungen genutzt wird und einen Ausblick in die Umgebung bietet.

Der Duktus der terrassierten Landschaft wird in einem offenen Raumgefüge fortgesetzt und es entstehen Sichtbezüge zwischen den unterschiedlichen Zonen, die den Besucher zum Durchwandern der Ausstellung einladen.

Der Eingang des Ausstellungsgebäudes bildet ein Foyer mit Kasse, Museumsshop und Wartezone, das in einem hellen Café an der Südseite mündet. Dort eröffnen große Verglasungen den Panoramablick in die Landschaft; eine gewölbte Decke bildet den darüber liegenden Treppenaufgang nach. Die Decken und Wände der Eingangsebene sind mit schmalen langen Holzleisten bekleidet, die den Innenraum optisch ausdehnen.

GU-Lösung: Mechanische Schließanlage janus und Panikschlösser von BKS für ein- und zweiflügelige Türen.

Auszeichnungen
In den Medien werden Kassel und die GRIMMWELT international als ein lohnendes Ziel wahrgenommen. Der englische »The Guardian« kürte die GRIMMWELT zu einem der weltweit zehn »best new museums«. Aus dem Online-Voting des Architekturmagazins »German Architects« ging die von kadawittfeldarchitektur aus Aachen entworfene GRIMMWELT als »Bau des Jahres 2015« hervor. Der Condé Nast Traveler erwähnt die GRIMMWELT 2015 unter der Rubrik »10 Biggest Museum Openings of the Year: The fairy tales of the Brothers Grimm come to life at this new family-centric museum, built in the authors's hometown of Kassel«.

Die GRIMMWELT erhielt den Marketingpreis »German Brand Award 2016« und den polis Award 2016 für Stadt- und Immobilienentwicklung in der Kategorie »Lebenswerter Freiraum«. Im Herbst 2016 bekam sie eine Belobigung des Deutschen Städtebaupreises für das Weinbergareal und die gelungene Integration der GRIMMWELT. Der National Geographic schreibt unter der Rubrik »best summer trips 2016«: »Kassel, home of the new GRIMMWELT (Grimm World museum (opened September 2015), is known as the capital of the German Fairy Tale Route«.  

Die GRIMMWELT Kassel kam beim DAM Preis des Deutschen Architekturmuseums 2017 unter die vier Finalisten. Im Januar 2017 wurde sie von der GrimmHeimat NordHessen im Rahmen des Tourismuspreises 2017 mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. »Das architektonisch und inhaltlich herausragende Ausstellungshaus hat Weltformat und lenkt die Aufmerksamkeit der Touristen nicht nur auf Kassel, sondern auf die gesamte GrimmHeimat NordHessen«, lautete die Begründung der Jury. Am 24. März 2017 bekam die GRIMMWELT Kassel den 12. Nordhessischen Marketingpreis des Marketingclubs Nordhessen für »ein stimmiges Marketingkonzept in mehrfach preisgekrönter Architektur« verliehen. Im Rahmen des »German Brand Award 2017« wurde am 29. Juli 2017 die GRIMMWELT Kassel als Arbeitgebermarke in der Rubrik »Excellence in Brand Strategy, Management and Creation« mit einer »Special Mention« ausgezeichnet.
Quelle: www.grimmwelt.de