Wer bei GU lernt, lernt nicht nur technisches Wissen

In der Ausbildung fördert Gretsch-Unitas Teamfähigkeit, Kreativität und Eigeninitiative. Um den Zusammenhalt unter Studenten und Auszubildenden zu stärken und die verschiedenen Ausbildungsberufe zusammenzuführen, bekommen die Azubis jeweils im zweiten Lehrjahr ein Projekt gestellt.

Was sind die Beweggründe für die Ausbilder bei Gretsch-Unitas, sich diese Projekte für die Azubis und DHBW-Studierenden auszudenken und zu begleiten?

Die gemeinsame Projektarbeit dient in erster Linie dazu, dass eine Lösung erarbeitet wird, die berufsübergreifend ist. Dabei sehen zum Beispiel die Kaufleute, was die Mechaniker machen müssen und welchen zeitlichen Umfang dies mit sich bringt. Gefördert wird damit eigenständiges, teamorientiertes und abteilungsübergreifendes Denken und Arbeiten.

Nach der jeweiligen Aufgabenstellung analysieren die Projektteilnehmer die Anforderungen, suchen einen Lösungsweg und bearbeiten diesen systematisch. Am Schluss werden die Ergebnisse präsentiert. Während des ganzen Prozesses müssen immer wieder Entscheidungen unter ganzheitlicher Betrachtung getroffen und Kompetenzen gebündelt werden. Gefördert wird, dass jeder seine/ihre individuellen Fähigkeiten zum Einsatz bringt.

Im Hinblick auf die Abschlussprüfungen in den einzelnen Ausbildungsberufen bietet die Projektarbeit eine gute Praxiserfahrung. Wichtig sind Termintreue und zielorientiertes Arbeiten, kostenbewusstes und verantwortliches Handeln. In der Arbeit in der Gruppe werden die „GU Werte in der Ausbildung“ Freundlichkeit, Offenheit, Selbstreflexion, Leistungsbereitschaft, Eigeninitiative, Teamfähigkeit, Qualitätsbewusstsein und Nachhaltigkeit trainiert.

Die Projekte werden von der Ausbildungsverantwortlichen in der Personalabteilung in Absprache mit den Fachabteilungen vorgegeben. Die Auszubildenden organisieren Zwischenziele selbst und halten die Ausbilder bei regelmäßigen Treffen aller Projektbeteiligten auf dem Laufenden.

Es sind immer Aufgaben, die für das Unternehmen zielführend sind und von deren Umsetzung die nachfolgenden Auszubildenden einen Vorteil haben. Das Gefühl etwas für das Unternehmen zu bewegen, erfüllt die Projektteilnehmer mit berechtigtem Stolz.

Herausragende Projekte der letzten Jahre waren:

2011     Gestaltung des Messeauftritts für Berufsausbildungsmessen

2014     Wettbewerb Jubiläumsgeschenke für 25- und 40-jährige Betriebszugehörigkeit

2016     Erarbeitung „Werte in der Ausbildung“

2017     Azubi-Film für die Homepage

2018     Neugestaltung des Multifunktionsraums der Auszubildenden

2019     Übertragung der „Werte in der Ausbildung“ aus 2016 auf das ganze Unternehmen

Hier geht es zu den Ausbildungsangeboten bei Gretsch-Unitas