Datenschutz E-Mailing

Gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir rechtlich verpflichtet, mitzuteilen, was wir mit Ihren personenbezogenen Daten tun. Dem kommen wir gerne nach und geben im Folgenden einige Informationen zur Nutzung Ihrer Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Anfrage mitgeteilt haben.

1. Namen und die Kontaktdaten des Verantwortlichen:

Gretsch-Unitas GmbH Baubeschläge
Johann-Maus-Str. 3
71254 Ditzingen

Tel. +49 7156 301-0
Fax +49 7156 301-293
E-Mail info@g-u.de

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

Gretsch-Unitas GmbH Baubeschläge
- Datenschutzbeauftragter -
Johann-Maus-Str. 3
71254 Ditzingen

Tel. +49 7156 301-660
Fax +49 7156 301-77660
E-Mail datenschutz@g-u.de

3. Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden sollen:

Wir verwenden Ihre Daten, um Fragen, die Sie per E-Mail gestellt haben, zu beantworten.

4. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung: Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beruht auf Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO. Die berechtigten Interessen, die von dem Verantwortlichen verfolgt werden, sind: Kundenbindung, Beantwortung Ihrer Anfragen. Wenn Sie uns im Rahmen eines Vertrages mit Ihrem Unternehmen schreiben, ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung des Vertragsverhältnisses mit Ihrem Arbeitgeber/Auftraggeber

5. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten: Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter, ausgenommen sind nur unsere Dienstleister im Rahmen der Auftragsverarbeitung.

6. Eine Absicht, die personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation zu übermitteln, besteht nicht.

7. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer:  

Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung. Das schließt auch die Anbahnung eines Vertrages (vorvertragliches Rechtsverhältnis) und die Abwicklung eines Vertrages mit ein. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich u.a. aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO), ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zehn Jahre über das Ende der Geschäftsbeziehung  bzw. des vorvertraglichen Rechtsverhältnisses hinaus. Ferner können spezielle gesetzliche Vorschriften eine längere Aufbewahrungsdauer erfordern, wie z.B. die Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) beträgt die regelmäßige Verjährungsfrist zwar drei Jahre; es können aber auch Verjährungsfristen von bis zu 30 Jahren anwendbar sein. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten und Rechte nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren -befristete - Weiterverarbeitung ist zur Erfüllung der unter Ziffer 3 aufgeführten Zwecke aus einem überwiegenden berechtigten Interesse erforderlich. Ein solches überwiegendes berechtigtes Interesse liegt z.B. auch dann vor, wenn eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist und eine Verarbeitung zu anderen Zwecken durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen ausgeschlossen ist. Im Übrigen löschen wir Daten, wenn die Anfrage erledigt ist und keine Speicherpflicht / Berechtigung zur Speicherung besteht.

8. Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben und auch nicht für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie sind nicht verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Eine Nichtbereitstellung hat nur zur Folge, dass wir Ihnen keine Antwort zukommen lassen können.

9. Eine automatisierte Entscheidungsfindung erfolgt nicht.

10. Sie haben ein Recht auf Auskunft durch den Verantwortlichen über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung. Sie haben das Recht des Widerspruchs gegen die Verarbeitung. Wir weisen Sie ebenfalls auf Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit hin. Das bedeutet, dass Sie das Recht haben, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln.