Buckingham Green

In Buckingham Green ergab sich die seltene Chance, ein Teil eines typischen Londoner Stadtteils mit seiner faszinierenden Mischung aus Gebäuden und Nutzungen umzugestalten und es in das komplizierte Straßennetz um den St. James' Park zu integrieren. Das Projekt besteht aus einem sanierten Turm (der sogenannte Rolls Royce-Turm) und zwei neuen Gebäuden mit Büros, Einzelhandel und 65 Wohnungen. Das Areal umfasst einen 0,25 Hektar großen öffentlichen Raum, auf dem ein neuer fußgängerfreundlicher Platz geschaffen wurde. Das von Fletcher Priest Architects entworfene Projekt nutzt den Kern des bestehenden Turms des Geländes zu Nr. 1 und Nr. 2 Buckingham Green mit zwei neuen Gebäuden - Nr. 3 Buckingham Green und The Gate House - und bietet zusätzlichen Raum, der dem historischen Umfeld des Geländes entspricht. Der neu gestaltete 16-geschossige Turm hat sowohl Wohn- als auch Büroflächen, wobei für Bewohner und Büronutzer separate Eingänge vorgesehen sind. Nr. 1 Buckingham Green hat in den oberen 10 Etagen Luxus-Mietwohnungen. Jedes Haus verfügt über einen einzigartigen Grundriss und ein gestaltetes Interieur.

Buckingham Green setzt neue Maßstäbe für den öffentlichen Raum auf diesem Gelände, das in der Nähe des Parlaments und der Westminster Abbey liegt. Tausende von Menschen, die dort zwischen der U-Bahn-Station und ihren Arbeitsplätzen gehen, kommen an attraktiven, hochwertigen Geschäften und Restaurants vorbei, die in sonnenbeschienene Räume übergehen und die Mittags- und Abendsonne einfangen.

Vor der Sanierung war das Areal durch eine dunkle Gasse mit kleinen Geschäften und Serviceschächten verschandelt, die dem reizvollen urbanen Kontext spätviktorianischer, dekorierter Backsteingebäude mit altem Baumbestand nicht gerecht wurde. Der Entwurf der Architekten spiegelt den Charakter der Gegend mit reich gegliederten roten Ziegeln und einer neuen öffentlichen Durchfahrt "Buckingham Green" wider.

Das Design bettet den Turmstandort in seiner Umgebung komfortabler ein, mit einer vollverglasten Lobby, einem reduzierten und optimierten Kern aus feinem Marmor und innovativen schwarzen eloxierten Fenstern, die im Stahlrahmen sitzen. Das Gebäude wird 80 % energieeffizienter sein. Der Turm verfügt über vier Stockwerke mit Büros und 12 Stockwerken mit Mietwohnungen darüber.

GU-Lösung: Fassadentechnik


Leave no questions unanswered

Do you have questions about this object and the solutions used? If you need advice on project solutions by GU group, just get in touch.